Scheidenverengung

Im Laufe der Zeit ändert sich der Durchmesser der Vagina. Bedingt durch Schwangerschaften, Spontangeburten, hormonelle Veränderungen, genetische Veranlagung oder die natürliche Entwicklung des Alters. Oftmals kann die Vaginale Relaxation sich nicht mehr auf natürliche Weise zurückbilden und hat somit einen negativen Einfluss auf die Sexualität.

Bei der Vaginalverjüngung wird die Scheide verengt. Hierzu gibt es verschiedene Methoden- unter anderem mit Eigenfett oder die Laser-Vaginal-Rejuvenation- eine Laser-Behandlung, welche die Vagina strafft und glättet.

 

 

Fotona-Laser-Behandlung

Dieses Verfahren eignet sich für eine Vaginalverengung, bei der keine Verletzung des Beckenbodens vorliegt. Die Behandlung ist minimalinvasiv und praktisch ohne Nebenwirkungen. Nach der Behandlung können Sie direkt wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Besonders geeignet ist das Verfahren für Frauen nach Geburten und/oder mit schwachem Bindegewebe.

 

 

Kosten

 

1 Behandlung:          850.-